header.skip_to_main

Datenschutzinformation

Datenschutzinformation der AMETEK GmbH nach Art. 13, 14 und 21 DSGVO

Die nachfolgenden Informationen beschreiben, wie und zu welchem Zweck die AMETEK GmbH, Rudolf-Diesel-Strasse 16, D-40670 Meerbusch, Germany (nachfolgend auch: „AMETEK“ oder „wir“) personenbezogene Daten ihrer Geschäftspartner und deren Mitarbeiter verarbeitet.

1. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung und Kontaktdaten

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:
AMETEK GmbH, Rudolf-Diesel-Strasse 16, D-40670 Meerbusch, Germany. Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:
„info.germany@ametek.com“

2. Art der verarbeiteten Daten

Wir verarbeiten die nachfolgend aufgeführten personenbezogenen Daten bzw. Kategorien personenbezogener Daten, die wir von unseren Geschäftspartnern und ihren Mitarbeitern erhalten:

• Stammdaten (z.B. Name, Vorname, Funktion/Position im Unternehmen, Telefonnummer, E-Mail- Adresse)
• Kommunikationsdaten (z.B. Inhalte von Kontaktanfragen, Gesprächsprotokolle)
• Erklärungen zum Datenschutz (Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten, Geltendmachung von datenschutzrechtlichen Ansprüchen auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung und Datenportabilität einschließlich der Informationen, die Sie uns in diesem Zusammenhang übermitteln)
• Transaktionsdaten (z.B. Downloads)

Die Verarbeitung von Daten, die wir von Dritten erhalten haben, wird in der „Privacy Policy“ beschrieben.

3. Dauer der Datenspeicherung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur so lange wie es für den jeweils unten aufgeführten Verarbeitungszweck erforderlich ist.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

4. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den einschlägigen Regelungen zum Datenschutz, insbesondere der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), zu verschiedenen Zwecken. Grundsätzlich kommen als Zwecke der Verarbeitung in Betracht: Die Verarbeitung zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) und/oder aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Im Einzelnen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die folgenden Zwecke und auf der jeweils genannten Rechtsgrundlage:

Zweck / Berechtigtes Interesse Verarbeitete Daten oder Datenkategorien Rechtsgrundlage
Verwaltung der Geschäftspartner und Ansprechpartner bei den Geschäftspartnern zum Zwecke der Kommunikation und zur
Anbahnung und Durchführung der Geschäftsbeziehung Stammdaten Art. 6 (1) lit. b, f DSGVO

Zweck / Berechtigtes Interesse Verarbeitete Daten oder Datenkategorien Rechtsgrundlage
Product Support (z.B. typischer Hotline bzw. E-Mail-Support, Ticketsystem, Videoportal,
Trainingskurse) Master-Daten, Nutzername/-ID, Ticketnummer, Daten im Rahmen einer Supportanfrage Art. 6 (1) lit. b, f GDPR
Direktmarketing und Direktwerbung (z.B. zur Information unserer Kunden
über unsere Produkte und Dienstleistungen per Newsletter) Stammdaten Art. 6 (1) lit. a, f DSGVO
Verfolgung, Geltendmachung
oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche Stammdaten; alle Daten oder Kategorien
von Daten, die für den jeweils in Frage stehenden Anspruch relevant sind. Art. 6 (1) lit. f DSGVO
Verwaltung von Einwilligungen und Widersprüchen (Verwaltung von Einwilligungs- und Widerrufserklärungen sowie von
Widersprüchen gegen die Datenverarbeitung) Stammdaten, Erklärungen der betroffenen Personen Art. 6 (1) lit. c DSGVO
Verwaltung der von betroffenen Personen geltend gemachten Ansprüche (Geltendmachung von Ansprüchen der betroffenen Person auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Datenverarbeitung und
Datenportabilität) Stammdaten, Erklärungen der betroffenen Personen, alle Daten oder Datenkategorien, die Gegenstand des Verlangens sind. Art. 6 (1) lit. c DSGVO

5. Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern

Die personenbezogenen Daten können an die nachfolgend genannten Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern weitergegeben werden:

5.1. Auftragsverarbeiter

Wir setzen Dienstleister ein, die personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten (sog. Auftragsverarbeiter, vgl. Art. 4 Nr. 8, 28 DSGVO). Dazu gehören die folgenden Unternehmen bzw. Dienstleister in den folgenden Kategorien:

• Dienstleister in den Bereichen IT und Telekommunikation